Ein Mantel kommt selten allein

Jetzt ist es schon fast 4 Wochen her das ich meinen letzten Blogbeitrag geschrieben habe. Eigentlich viel zu lange. Aber manchmal kommt halt das ein oder andere dazwischen und außerdem soll das schreiben ja auch Spaß machen. So sehe ich das zumindest.
Das ich nicht schreibe heißt aber noch lange nicht das im Hintergrund nicht fleißig gewerkelt wird.
Heute habe ich gleich zwei tolle Teilchen für euch. Sozusagen zwei auf einen Streich und das beste sie sind aus einem Ebook. Ja genau zwei Schnitte in einen. b1
Den Garnelchen Hoodie und das Garnelchen Mäntelchen from heart to needle.
Ich liebe ja Mäntel, und wenn sie dann noch gerafft sind um so mehr. Das gleiche gilt auch für den Hoodie. Für meine kleine Maus habe ich einen Mäntelchen aus schlichtem Cord genäht. Welchen ich mit der tollen Doodle Stick Datei „Fly away“ von Paul und Clara verziehrt habe. Innen mit warmen kuscheligen Fleece gefüttert ist. Für meine Große habe ich einen Hoodie aus Jersey genäht. Das Schnittmuster biete viel Raum für Kreativität.

Mehr lesen

Für mich genäht: Oberteil „Superbia“ von Erbsünde

Vor einiger Zeit war ich shoppen, ohne Erfolg. Was soll ich sagen? Ich war frustriert. Nicht nur das die Auswahl in meiner Größe ziemlich gering ist. Oft sitzen die Sachen wie ein Sack Kartoffeln, ich sehe aus wie eine „Ahle Worscht“ oder wie eine Oma aus.  Es gibt gut gekleidet Omas keine Frage, aber die Schnitte und Muster sind nicht mein Geschmack. Deswegen frustriert mich Kleidung einkaufen immer ungemein und macht mir wirklich selten Spaß.

s3

Mehr lesen

Nähprojekt Tasche Cosy: Ein Schlüsselerlebnis

Gehört ihr auch zu den „Halben Haushalts Mit-Schleppern“ in der Handtasche? Ich gestehe. ich Nora Böer gehöre zu dem Typ Frau, der für alle Eventualitäten gewappnet sein will. Alles in meiner Tasche. Immer dabei, überall. Frau weiß ja nie was kommt.

c9

Mit zwei kleinen Kindern verzehnfacht sich das benötigte Taschenvolumen ganz leicht. Windeln, Kekse, Schnuller, Ersatz-Schnuller, Trinken, Mama-Sachen und all das. So bin ich die letzten Jahre immer los gezogen. Mein Mann nennt es ganz liebevoll „den Sack“.
Langsam wird es aber wieder besser. Und ich benötigte das ganz grooooße Taschenvolumen nicht mehr. Trotzdem schleppe ich, immer eine riesen Tasche, mit allem was Klein und Groß so braucht mit. Vor allem was die Kleinen so brauchen und brauchen könnten.

Mehr lesen

HolyDaisy – Mein neues Sommershirt

Ich kann es noch gar nicht glauben, ich habe schon wieder etwas für mich genäht. Jetzt nähe ich schon über 4 Jahre. In dieser Zeit habe ich genau 3 Teilchen für mich genäht. Zwei Oberteile und eine Tasche.

h3
Gut das ist immer noch mehr als den einen Pulli den mein Mann bekommen hat. Das hält er mir im übrigen auch unentwegt vor.
Aber heute geht es ja nicht um ihn sondern um mich. Und das schreit nach RUMS – Rund ums Weib! Bei Rund ums Weib geht es darum das wir „Weiber“ uns einmal die Woche unsere Aufmerksamkeit schenken. Denn meist kommt das ja im Alltag zu kurz. So auch bei mir.
Es ist in der tat nicht einfach das passende Schnittmuster für mich zu finden.

Mehr lesen

Marlitt braucht nen Mantel!

Ich habe ihn gesehen, bei Facbook, ich war sofort verliebt, in den Ballonmantel Balooom von Freestyle Rocker.

_1010998 (2)

Er ist einfach ein Traum. Ich konnte schon vor meinem inneren Auge sehen wie meine kleine Maus damit durch den Garten hüpft.

Dann kam das ABER. Ich hatte noch nie einen Mantel genäht und auch mit Reißverschlüssen stehe ich auf Kriegsfuß. Sie mögen mich einfach nicht, also die Reißverschlüsse.

Mehr lesen